Textversion
StartseiteBLOGOnline VergleichsrechnerFirmenversicherungenPrivatversicherungenReiseversicherungen OnlineabschlussLogin

Allgemein:

Startseite

Pflegezusatz Versicherung

Kündigungsfristen bei Versicherungen

Versicherungssteuer

Private Krankenversicherung

Gesetzliche Kranken Versicherung

Sozialgesetzbuch SGB 5

Gesetze allgemein

Statistisches Bundesamt

Hintergrundinformationen

Kundenbewertungen

Betriebliche Altersversorgung

Aktualisierungen

Bei Fondspolicen erfolgt die Anlage in Investmentfonds. Dies können Aktienfonds, Rentenfonds oder Immobilienfonds sein.

Aktienfonds

Reine Aktienfonds investieren in die Aktien von Banken, Versicherungen, Automobil, Telekommunikation, Chemie, Pharma, Zukunftstechnologie usw. und bieten die wohl größte Vielfalt einer Investmentanlage. Durch die Streuung der Aktienkäufe verteilt sich auch das Risiko Verluste zu erleiden und bietet über einen längeren Zeitraum ( 20 Jahre ) gute Chancen mehr mit seinem eingesetzten Kapital zu erreichen, als mit einer herkömmlichen Lebens oder Rentenversicherung.

Rentenfonds

Rentenfonds investieren in Inhaberschuldverschreibungen, Staats-u. Bundesanleihen und sonstige risikoarme Wertpapiere. Renditen bewegen sich langfristig im Bereich von 3% - 7 %.
Mit Währungsschwankungen können kurzfristig auch höhere Renditen erwirtschaftet werden.

Immobilienfonds

Immobilienfonds beinhalten Objekte in guter Lage mit einem langfristig ansteigenden Mietpotenzial. Hierdurch werden deren Renditen erzielt. Immobilenfonds sind sehr kursstabil ( 3 - 6%) und daher gut für Anleger mit geringer Risikobereitschaft geeignet.

Risiko

Eine Fondspolice hat keine Garantieverzinsung wie etwa die Lebens- oder Rentenversicherung.

Sicherlich ist die Entwicklung der letzen zwei Jahre an den Aktienmärkten nicht gerade sehr vertrauenserweckend, aber langfristige Studien und Vergangenheitswerte belegen, das eine regelmäßige aktienorientierte Anlage ( monatliches Sparen ) immer besser abschneiden, als eine herkömmliche Sparform.

Flexibilität

Bei Vertragsabschluss können Sie eine Aufteilung in verschiedene Fonds vornehmen und sorgen für eine zusätzliche Risikostreuung. Auch während der Vertragslaufzeit können Sie jederzeit die Anlagerichtung nach Ihren Wünschen ändern. So bleiben Sie flexibel. Wer etwas den Markt beobachtet, kann gezielt seine Fondsauswahl treffen. Wer das nicht kann oder will, der vertraut sich lieber einer vorgegebenen Depotwahl an.

Die steuerfreie Auszahlung ist nur für Altverträge zutreffend (vor 31.12.2004)

Auszahlungen aus Lebens oder Rentenversicherungen sind unter folgenden Voraussetzungen steuerfrei:
Der Vertrag muss 12 Jahre Laufzeit haben und eine Beitragszahlungsdauer von 5 Jahren haben.

Die Regelung ab dem 01.01.2005 sieht eine Versteuerung im Rentenalter vor. Das Alter bei Rentenbezug beeinflusst die Steuerlast. Hierfür gibt es Tabellen die den zutreffenden Steueranteil beschreiben.

» Datenschutz (Bitte sehen Sie sich vor versenden des Anfrageformulars die von Ihnen einzugehende Datenschutzerklärung an, denn diese ist am Ende zu beantworten. Nur bei bejahter Erklärung können wir für Sie tätig werden)

Wählen Sie Ihre Alters- Hinterbliebenenversorgung
Vorname *
Nachname *
E-Mail *
Geboren *
Ihr Geburtsdatum
Geboren
Bei Lebensversicherungen auf Gegenseitigkeit geben Sie bitte das Geburtsdatum Ihres Lebenspartners an.
Laufzeit/Ablaufalter *
Welche Laufzeit oder Ablaufalter soll dem Vertrag zugrunde gelegt werden ?
Sparbeitrag *
Bitte geben Sie in Euro die Summe an
BUZ *
Sie können in den Vertrag eine Berufsunfähigkeitsrente bzw. Beitragsbefreiung im Fall der BU einbauen. Geben Sie hierzu die gewünschte Rentenhöhe in Euro und monatlich an. Wenn nein, dann geben Sie dies an.
Ihr Beruf *
Status *
angestellt, beamtet oder selbständig ?
R oder NR *
Sind Sie Raucher oder Nichtraucher ?
Telefon *
Wie sind Sie für Rückfragen erreichbar ?
Wohnanschrift *
Wohin soll das Angebot gesendet werden ?
Vorerkrankungen *
kennen Sie wichtige Vorerkrankungen die von Bedeutung sind ?